Wichtiges, das man zum Bizepsriss am Ellenbogen wissen muss

Ein Service der Ellenbogensprechstunde der Orthopädie des Klinikums Dortmund

Der Bizepsriss
( distale Bizepsruptur ):



Bizepsriss, körperfern, distal, Bicepsruptur

Bild eines typischen körperfernen Bizepsrisses: Der Muskelbauch vom Oberarmbeuger, dem Bizepsmuskel, ist nach oben verlagert ( roter Pfeil )

Was ist ein Bizepsriss ?
Beim Bizepsriss am Ellenbogen, handelt es sich um den Riss der körperfernen Bizepssehne in der Ellenbeuge. Im Gegensatz dazu beobachtet man im Alltag den körpernahen Riss der langen Bizepssehne, oben an der Schulter, wesentlich häufiger. Letzendlich setzt der "Popeyemuskel" - also der Oberarmbizepsmuskel - unten an der Speiche an. Meistens reisst er knapp oberhalb dieses Ansatzes.


Wie häufig ist eine distale ( = körperferne ) Bizepsruptur ?
Der körperferne Bizpsriss kommt selten vor.


Wie stellt man Bizepsrisse fest ?
Wenn der Muskel, unten in der Ellenbeuge, komplett reisst, rutscht der Muskelbauch nach oben ( siehe: Foto, oben ). Man beobachtet folglich eine nach oben verlagerte Beule am Oberarm.
Auch geht ein solcher Riss mit einer Kraftschwäche für die Beugung im Ellenbogen einher und mit einer Verminderung der Umwendbewegung im Unterarm nach aussen.
Weitere Zeichen können manchmal ein Bluterguss und / oder Schmerzen sein.
Manche Patienten beschreiben im Moment des Risses ein Reissen, Schnappen oder Krachen, welches sie in der Ellenbeuge merken. Das kann in diesem Moment mit oder auch Schmerzen einhergehen.

Liegen Teilrisse vom Bizeps vor, sind sie regelmässig nicht ganz einfach festzustellen.

Röntgenbilder helfen nicht ganz soviel weiter, aber sie können die wenigen knöchernen Sehnenausrisse zeigen. Ähnliches gilt für die Computertomographie ( CT ).
Weil es sich beim Bizeps um Weichteilgewebe handelt, ist er besser mit dem Ultraschall oder oft noch besser mit der Kernspintomographie ( MRT ) darzustellen. Das MRT ist heute das meistens verwandte und gängige Bildgebungsverfahren, um vollständige oder Teilrisse der körperfernen Bizepssehne darzustellen oder auch auszuschliessen.


Wie wird ein distaler Bizepsriss behandelt ?
Man kann ihn, wenn er günstig liegt und noch relativ frisch, also einige Tage alt ist, endoskopisch unterstützt operieren.
Regelmässig wird einer solcher Riss aber auch über einen Minischnitt oder normalen offenen Schnitt in der Ellenbeuge operiert.
Sind die Risse des Bizeps älter, also viele Wochen oder einige Monate alt, wird es aufwändiger. Man muss dann die vorhandene Sehne verlängern oder ein Ersatzsehnengewebe ( sog. Sehnenallograft oder -autograft ) verwenden und in die vorhandene Restsehne bei der Operation einflechten.


Wann sollte man einen Bizepsriss operieren ?
Bizepsrisse - körperfern in der Ellenbeuge - gehören fast alle operiert. Der Grund dafür ist der Umstand, dass der Bizepsmuskel an seinem körperfernen Ansatz unten in der Ellenbeuge nur eben einen Ansatz an ( im Gegensatz zu zwei Ansätzen oben an der Schulter ).
Das bedeutet: Ist er einmal gerissen, kann er unten in der Ellenbeuge seine Kraft und Wirkungen nicht mehr entfalten. Es kommt bzw. drohen deutliche Ausfälle seiner Funktion. Das bedeutet: Die meisten Betroffenen können nicht mehr richtig beugen, heben oder den Unterarm schlecht umwenden.


Welche Risiken hat die Operation eines Bizepsrisses ?
Diese Risse liegen fast alle in der Tiefe der Ellenbeuge und dort liegen wichtige Strukturen, wie Nerven und Gefässe. Diese können in Einzelfällen verletzt werden. Es bedarf eines erfahrenen Operateurs und guter Kenntisse vom menschlichen Körperbau / Ellenbogen bei der operativen Versorgung solcher Risse.


Wie wird ein Bizepsriss nachbehandelt ?
Nach einer solchen Operation trägt man in der Regel einen Gips oder eine Schiene für einige Wochen, was von einer begleitenden Physio- und Bewegungstherapie unterstützt wird.


Gleiche / ähnliche Begriffe für einen Bizepsriss:
Bizepsruptur, Bicepsruptur